Aktuelles

8 Monate Blogpause *sorry*

Oh je, da ist es wieder passiert... 

Ich habe zwar alle Unterseiten stets aktualisiert und mit neuen Infos und Bildern gefüttert,

aber der Blog blieb irgendwie liegen. Mir fehlte die Zeit und auch die Lust ein paar schöne Zeilen zu schreiben...

Nach 8 Monaten Abstinenz muss es heute allerdings dann doch mal sein.

 

Was ist also passiert in den letzten 8 Monaten?

Die Welpen haben sich super entwickelt und sind alle in ihre neuen Familien gezogen. 

Ich habe mit allen weiterhin Kontakt und bekomme auch regelmäßig Nachrichten und Bilder meiner Babies.
Das freut mich wirklich unheimlich.

 

Die letzte Wurfabnahme, Impfen und Chippen verliefen ohne besondere Vorkommnisse so, dass die Kinder ohne Probleme ausziehen konnten.

Dann habe ich mich dazu entschieden in diesem Jahr keine Turniere zu laufen. Die Zeit nutze ich dafür Wice und Don auf Running Contacts umzustellen. Tja und dann kam Corona, da sind erstmal eh alle Turniere ausgefallen. Wir haben die Zeit trotzdem für unser Training genutzt und ich bin mit den Ergebnissen dieses Unterfangens doch sehr zufrieden bisher. Ich bin dann sehr gespannt wie es im Turnier klappt, im November werde ich das erste Mal wieder starten.

 

Dann ist Arabella nun wieder in meinen Besitz übergegangen und wird erst einmal bis sie durch geröntgt ist bei mir bleiben, sie hat auch definitiv genug Baustellen mitgebracht, mit denen wir uns die zeit bis dahin vertreiben können.

Mit meinen Hunden versteht sie sich bestens und hat sich auch ganz schnell wieder komplett eingelebt. Mittlerweile haben wir auch eine tolle Hundekumpelline. Die kleine Mable von Gina (Joliegraphie) und Rainer, die zwei kleinen Rambos verstehen sich echt super und wir drei haben auch immer eine Menge Spaß.

 

Ich habe einen tollen Rüden als Deckpartner für Wice und den B-Wurf gefunden. 

Hektor von der Glacis

 

Es ist zwar noch eine ganze Zeit bis der Wurf angegangen wird aber, mir ist es extrem wichtig nicht auf den letzten Drücker den nächst besten Rüden zu nutzen. Deswegen bin ich eigentlich dauerhaft auf der Suche nach Rüden und speichere mir die Interessanten Kandidaten dann auch immer ab. Mit Hektor habe ich einen tollen Rüden gefunden, der bisher leider noch nicht als Deckrüde zum Einsatz kam. Ich freue mich sehr darauf und denke, dass das ein ganz fantastischer Wurf werden wird. Namenstechnisch werden wir uns im Bereich Harry Potter, Game of Thrones und Disney aufhalten. Es haben sich auch schon ein paar ganz tolle Menschen gemeldet die Interesse an einem Welpen aus dem nächsten Wurf haben und das freut mich wirklich unheimlich. Danke dafür.


Sonst ist durch Corona tatsächlich nicht so viel spannendes passiert. In der nächsten Zeit steht dann auf jeden Fall noch die Wesensbeurteilung von Arabella an, danach schreibe ich sicherlich wieder etwas in den Blog. 

 


5 Wochen A-Wurf und ein neues Logo

Jetzt ist schon über die Hälfte der gemeinsamen 8 Wochen vergangen, aus den kleinen, rumkullernden Fellkugeln sind schon richtige, kleine Hunde und echte Persönlichkeiten geworden. Es macht einen unheimlichen Spaß sie dabei zu beobachten, wie sie sich jetzt entwickeln, spielen und auch kleine Kämpfe austragen.

 

Es gab mittlerweile die ersten rein rohfleischigen Mahlzeiten (gewolftes Rindfleisch, Pansen, Blättermagen und Hähnchenkarkasse), außerdem sind die Welpen schon sehr sauber, wenn immer sie können gehen sie raus auf die Terrasse um ihre Geschäfte auf dem Rasen zu verrichten.

Auch meine anderen Hunde haben die kleinen mittlerweile kennen gelernt, sie sind sehr vorsichtig mit Ihnen und machen auch erste Spielansätze.

 

Drei Mädels sind noch auf der Suche nach einem neuen Betätigungsfeld. Ich freue mich bei Interesse sehr über Nachrichten. Teilweise haben die neuen Welpenbesitzer schon feste Namen vergeben, für die anderen habe ich erst einmal welche ausgesucht (können noch bis zum chippen geändert werden). Alle Welpen erhalten einen Namen aus dem Harry Potter Universum.

 

Des weiteren ist nun das neue Logo fertig geworden und ich freue mich unheimlich darüber.

Ich habe es von der lieben Christin Kapitza (CK Creativ) anfertigen lassen. 


zwei Wochen A-Wurf

Die kleinen sind nun zwei Wochen alt, alle haben die 1.000g Grenze überstiegen, die Augen geöffnet und bereiten sich fleißig auf ihren ersten Marathon vor. Es wird nicht mehr lange dauern bis die Welpen die ganze Bude auf den Kopf stellen. 

 

Neue Einzelbilder > HIER <


Erstes Fotoshooting gemeistert

Alle Welpen nehmen wunderbar zu und sind mopsfidel, auch Mama Wice geht es sehr gut.

Sie hat großen Appetit und kümmert sich wundervoll um die kleinen Pupsies.

 

Lea und ich haben am 10.12. das erste, kleine Fotoshooting mit den Welpen gemacht.

Auf der Seite vom A-Wurf findet Ihr nun die ersten Einzelbilder der Welpen.

 

Es wird mindestens einmal je Lebenswoche ein Einzelshooting geben, unten auf der Seite findet Ihr weitere Bilder der Welpen.


Das Geheimnis ist gelüftet

Wice hat am 07.12.2019 selbstständig und instinktsicher 0/7 Welpen geworfen. 

In den Farben schwarz, tief dunkel grau, dunkel grau und grau.

Die Welpen sind sehr vital und Wice ist eine tolle Mutter.

Am 08.12. kam dann noch ein grauer Rüde auf die Welt, leider hat er es nicht geschafft.



Das Murmeltier brütet

Am 02.11. waren wir beim Ultraschall und konnten ohne große Mühe 5 Welpen sehen.

Die Trächtigkeit verläuft sonst ohne besondere Vorkommnisse, wir sind sehr gespannt wie viele Welpen es wohl werden.

Tag 32
Tag 32
Tag 51
Tag 51


Die Reise beginnt!

Etwas früher als letztendlich gedacht, ist meine Wice dann läufig geworden.

Nach zwei Blutentnahmen und einem Abstrich gab meine Tierärztin grünes Licht und empfahl uns einen Zeitraum.

 

Mit Herbert stand ich schon von Tag 1 an in Kontakt und so verabredeten wir uns für den 10.10.2019. Meine Mitbewohnerin Lea begleitete uns auf die lange Reise, vielen lieben Dank dafür. So fährt es sich immer leichter. Wir machten uns dann gegen Mittag auf den Weg, da noch ein wenig gearbeitet werden musste. Zunächst keine spektakuläre Fahrt, je näher wir kamen, desto spannender wurde es dann. Starkregen, Hagel und schlussendlich leider doch noch Stau ließen uns knapp 2 Stunden später eintreffen, als wir wollten. So, war es dann leider auch schon finster und demnach gibt es auch kaum Fotos.

In Lennestadt angekommen, wurden wir sehr nett empfangen und nahmen uns kurz Zeit zum runterkommen und kennen lernen. Im Anschluss fuhren wir dann zu einer schönen Wiese und ließen die Hunde laufen. Nach knapp 30 Minuten war dann auch schon alles wieder vorbei, wir ließen dann noch die anderen Hunde laufen und fuhren wieder zu Herbert, füllten die Unterlagen aus und hatten noch sehr nette Gespräche bis wir uns schließlich auf den Heimweg machten. Wir fuhren noch eine gute Strecke ehe wir uns einen Parkplatz zum Schlafen gesucht haben, gut erholt starteten wir am 11.10.2019 in die restliche Strecke. Am frühen Nachmittag trafen wir dann auch wieder wohlbehalten zu Hause ein.

 

Nun heißt es warten...